Rekordjahr bei A&O

Erstmalig über 4 Millionen Übernachtungen im Jahr 2017

Im Jahr 2017 verzeichnet A&O, Europas größter Hostelanbieter, erstmalig mehr als 4 Millionen Übernachtungen und belegt damit eindrucksvoll seinen nachhaltigen Erfolgskurs. Der größte Zuwachs ist dabei vor allem in den internationalen Standorten Amsterdam, Prag, Graz und Salzburg zu verzeichnen. Die Hostelkette punktet durch seine Top Lagen in intereressanten Städten und Übernachtungspreise für jedes noch so kleine Budget. Als Nummer 1 im Online-Vetrieb beweist A&O den richtigen Riecher für Digitalisierung und erzielte anteilig den größten Wachstum mit der eigenen Buchungsseite aohostels.com. Zusätzlich sorgt das Unternehmen mit spannenden Marketingaktionen für seine jungen und internet-affinen Zielgruppen immer wieder für große Präsenz in den sozialen Medien.

Erfolgsfaktor Nr 1: Top Lagen  für kleinstes Budget

Im Schnitt wächst A&O jährlich um 15 Prozent und und eröffnet mindestens zwei neue Häuser pro Jahr. Als Hostelgruppe profitiert A&O von der ständig wachsenden Nachfrage nach zentralen City-Lagen zu günstigen Preisen. Städtetourismus boomt – gerade auch für Kurztrips mit Freunden und Familie oder für Schul- und Vereinsfahrten, Das hat A&O schon sehr früh erkannt und eröffnete schon im Jahr 2000 sein erstes Hostel in Berlin-Friedrichshain. In Berlin wuchs A&O aus eigener Kraft zum Marktführer im Low-Budget Hotel- und Hostel-Segment - mit inzwischen über 4.200 Betten in vier Häusern. Heute gehören 34 Häuser in 22 Städten und sechs Ländern zur A&O Familie. Seit 2017 hat A&O mit TPG Real Estate einen institutionellen Gesellschafter und entwickelt verstärkt neue Standorte in Europa.

„Mit TPG als starkem Investmentpartner an unserer Seite können wir v.a. unsere Expansionspläne in  Europa noch gezielter angehen. Unser Ziel sind fünf weitere Länder in fünf Jahren,“ so Geschäftsführer Oliver Winter. 2017 wurden neue A&O Hostels in Kopenhagen, Bremen und Venedig eröffent, für 2018 sind derzeit  Neueröffnungen in Frankfurt und Venedig geplant. Die Neu-Eröffnungen erhielten bzw. erhalten einen neuen Look nach dem Re-Design der öffentlichen Bereiche von BWM Architekten Wien, mit dem A&O vor allem auch Individualreisende ansprechen möchte. In den kommenden Jahren werden nach und nach alle Häuser dem neuen Branding angepasst.

Erfolgsfaktor Nr 2: Digitalisierung

Mit über vier Millionen Nutzern und fast sieben Millionen Zugriffen im Jahr hat sich aohotels.com zum wichtigsten Vertriebsweg für A&O entwickelt. Die Webseite gibt es mittlerweile in 12 Sprachen und wird ständig weiter optimiert. Auch ein neues Tool, welches Gruppenbuchungen in Echtzeit noch einfacher macht, wurde in diesem Jahr programmiert.

Laut Online Marketing Studie von digitaleffects hat A&O im Bereich SEO, SEA und Social Media Marketing ebenfalls die Nase vorn. Über 50.000 Facebook Fans und eine immer weiter wachsende Zahl an Instagram- und YouTube Followern zeigen die Wirksamkeit der Hostelkette in den sozialen Medien.

 

Erfolgsfaktor Nr 3: Pfiffige Marketingaktionen

Neue und pfiffige Marketingideen garantieren A&O immer wieder die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppen. Alle Welt redet über Bitcoins - bei A&O kann man bereits damit zahlen! Das Reisebudget ist am Jahresende schon fast ausgeschöpft? A&O bietet in der Woche vor Weihnachten Übernachtungspreise von nur 2 Euro in allen Städten für alle Zimmerkategorien an. Solche strategischen Aktionen zeigen zum einen die Beweglichkeit des Unternehmens, zum anderen die Bereitschaft, ihrer Preisführerschaft immer wieder unter Beweis zu stellen.