Du bist noch kein Mitglied? Registriere dich kostenlos und sichere dir sofortige Rabatte im a&o Club

Jetzt kostenlos Mitglied werden
  • Erhalte bis zu 20% Rabatt auf Buchungen
  • Erhalte bevorzugten Zugang zu unseren Secret Deals
  • Erhalte den Early Check-in und Late Check-out gratis nach Verfügbarkeit
  • Erhalte bis zu 25% Rabatt auf Buchungen

a&o Florenz: Berliner Hostelkette eröffnet im Frühjahr 2024 Haus Nr. 40 im Herzen der Toskana

Berlin – Zentral am Bahnhof Campo di Marte gelegen, trennt das künftige a&o Florenz nur eine knappe halbe Stunde Fußweg von der Piazza del Duomo im historischen Stadtzentrum. Im Frühjahr 2024 eröffnet hier im Herzen der Toskana  Haus Nr. 40 der Berliner Hostelgruppe mit 121 Zimmern. Die Umbaußmaßnahmen an dem ehemaligen Verwaltungsgebäude in der Via Mannelli 119 sind in vollem Gange. Die historische Fassade des aus dem Jahr 1963 stammenden Gebäudes bleibt erhalten.   

Oliver Winter, a&o-Gründer und CEO: „Wir haben mit unserem Konzept überzeugt und punkten nicht zuletzt mit zahlreichen nachhaltigen Maßnahmen.“ Für das a&o Florenz wurde ein Langzeitmietvertrag abgeschlossen.  Zu den energieeffizienten Maßnahmen gehören u.a. die Nutzung von Grauwasser für Toilettenspülungen, zentrale Wärmerückgewinnung zur Vorwärmung der Duschen oder selbstständige Regulierung der Klimaanlagen durch Fenstersensoren. Weiterhin geplant ist die Stromerzeugung mittels einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des fünfstöckigen Gebäudes. Davon profitieren würde auch die Nachbarschaft – Versorgung statt Vergütung: Anstelle Einspeisung ins öffentliche Stromnetz, gilt nicht genutzter Strom in Italien als kommunaler Beitrag. 


Nachhaltiges Wachstum nimmt „verantwortungsvoll Fahrt“ auf 

„Es gilt wieder unser Credo: jedes Jahr mindestens zwei neue Häuser“, erklärt Oliver Winter mit Blick auf die weitere Expansion, „wir werden verantwortungsvoll Fahrt aufnehmen.“ Mit aktuell 39 Häusern in neun europäischen Ländern ist a&o die weltgrößte Hostelkette. U.a. auch London, Dublin und Paris gehören aktuell zu den favorisierten Neu-Destinationen. „Wir wachsen nachhaltig“, betont der 48-Jährige, „wir werden die Energieeffizienz unserer Gebäude weiter drastisch optimieren, Strom ausschließlich aus erneuerbarer Energie gewinnen und a&o-Standards für eine verantwortungsvolle und ethisch-nachhaltige Beschaffung und Lieferkette umsetzen.“ Die Zusammenarbeit mit lokalen Dienstleistern und Produzenten hat auch in Florenz Priorität.     

Neuesten Analysen zufolge, liegt der rechnerische CO2-Ausstoß pro a&o-Gast/Übernachtung bei 3,73 Kilogramm und damit um bis zu 80 Prozent unter dem Wettbewerb. Ziel ist es, bis 2025 Europas erste Net-Zero Hostelgruppe zu sein. Eine Verringerung der CO2-Emissionen auf unter 2,5 Kilogramm je Übernachtung hält Winter für möglich. Der verbleibende Rest wird ausgeglichen. 

Neu ab diesem Juni: Direktbuchende können online freiwillig kompensieren.    

 

Florenz – Hauptstadt der italienischen Region Toskana und „La Bella“  

Die Stadt am Arno ist Kunst- und Architektur-Heimat zahlreicher Meisterwerke der Renaissance. Highlights sind u.a. der Duomo, Michelangelos „David“ in der Galleria dell´Accademia oder Botticellis „Die Geburt der Venus“ in den Uffizien. Die Eröffnung des a&o Florenz war breits für 2022 geplant – verzögerte sich jedoch aufgrund der Corona-Pandemie. Um so mehr freut sich Oliver Winter, dass die Umbauarbeiten jetzt „sehr engagiert und motiviert vorangehen“. Das ehemalige Verwaltungsgebäude lag mehrere Jahre leer. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt war und ist äußerst positiv.“