Wolfang's managed by a&o: Berliner Budetgruppe feiert Management-Premiere in Salzburg

  • a&o übernimmt erstmals Management
  • 119 Zimmer in Salzburg
  • Soft Opening ab Mitte August
  • Design von BWM Architekten Wien
  • Modell mit Zukunft


Für die Berliner Budgetgruppe ein Modell mit Zukunft: Am 15. August eröffnete das „Wolfgang's managed by a&o". „Wir treten erstmals als Serviceprovider auf", erläutert Oliver Winter, CEO der Budgetgruppe, „und übernehmen Management, Vermarktung  sowie alle operativen Leistungen." Bislang erwirbt oder mietet Europas führende Hostelkette meist umgebaute und wieder instand gestetzte Immobilien selbst. Aktuell sind 39 a&o-Standorte buchbar – neben Salzburg stehen Eröffnungen in Warschau, Budapest und Kopenhagen an.

„Das Wolfgang's ist für uns eindeutig mehr als nur ein sehr spannendes Projekt", erklärt Oliver Winter, „a&o als Manager ist eine zusätzliche Rolle, die uns weitere Möglichkeiten des Wachstums bietet." Angenommen wird das Konzept offensichtliche sehr gut – das Haus war am Eröffnungswochende bereits ausgebucht.

Gesamt-Relaunch bis 2020 abgeschlossen

Gestaltet nach dem neuen Designkonzept, das zusammen mit dem Wiener Architekturbüro BWM entwickelt wurde, überrascht das 36. Haus der Kette ausßerdem mit runder Lobby, schwebendem Kubus und einem umlaufenden Fensterband. Für die Fassadengestaltung konnte das Büro Wagner und der Gestaltungsbeirat der Stadt Graz gewonnen werden. Das Haus, das spielerisch Mozarts Vornamen trägt, verfügt über 119 Zimmer, rund 560 Betten sowie Tiefgaragen- und Busstellplätze. Wie alle a&o-Häuser bietet auch das Wolfgang's u. a. Highspeed-WLAN gratis sowie neben Einzel- und Doppelzimmern auch Mehrbett- und spezielle Familienzimmer. Das Haus in der Fanny-von-Lehnert-Straße liegt zentral – nur fünf Gehminuten vom Salzburger Hauptbahnhof entfernt. Im Frühjahr 2020 soll das Redesign in allen Häusern umgesetzt sein. Rund 30 Millionen Euro investiert a&o in seinen Neuauftritt.