A&O eröffnet erstes Hotel und Hostel in Kopenhagen

A&O HOTELS and HOSTELS jetzt in Dänemark: Die neue 6.144 m² große, vierstöckige Immobilie im Tagensvej 135-137 ist eine Design-Budgetunterkunft der nächsten A&O-Generation. Ein Mehrbettzimmer kostet ab zwölf Euro, ein Doppelzimmer ab 39 Euro.

"Wir sind stolz, Gästen künftig eine bezahlbare Übernachtung in einer Top-Destination Europas anbieten zu können! A&O steht für preiswerte Übernachtungen, gerade auch in Städten mit hohem Preisniveau. Wir machen teure Städte erschwinglich für jedermann“, freut sich Oliver Winter, CEO von A&O.
Das A&O Copenhagen Nørrebro wurde innerhalb von acht Monaten erbaut und langfristig auf 30 Jahre bei AP Pension angemietet. Die Bauinvestitionen inklusive Möblierung und Ausstattung belaufen sich auf 5,5 Millionen Euro.

Die Aufteilung der Zimmer
Die Unterkunft bietet auf 168 Zimmern 684 Betten vorwiegend in den Kategorien Vierer- und Sechser-Familienzimmer sowie Doppelzimmern:
„Wir haben Kopenhagen vermehrt auf Familienzimmer mit Doppelbett und ein bis zwei Etagenbetten ausgestattet, um besonders flexibel auf unsere Zielgruppen reagieren zu können. Unter der Woche decken wir so den hohen Bedarf an Mehrbettzimmern für Gruppen, an den Wochenenden werden die Zimmer von Individualreisenden wie Pärchen und Familien genutzt“, erklärt Phillip Winter, Chief Marketing Officer der A&O-Hotelgruppe.

Die Kette teilt sich das Gebäude mit einem Studentenwohnheim. Das Hotel bietet daher einen „Students Only“-Bereich für die jungen Akademiker mit Ruhezone und highspeed Wi-Fi.

Die Lage und Infrastruktur
Das A&O ist nordwestlich der Stadt im Studentenbezirk Nørrebro unmittelbar an der Station Bispebjerg gelegen und mit der S-Bahn nur 20 Minuten vom Kopenhagen Hauptbahnhof entfernt. 

Das Nørrebro-Viertel hat eine reiche Café- und Clubkultur ideal für junge Reisende aus aller Welt, die Kopenhagens echte, multikulturell geprägt Seite kennenlernen wollen.

Das Zimmer-Design
Erstmals wurden die Zimmer modular aufgebaut; das heißt Funktionsboards aus Holz integrieren sämtliche Elektronik und Kabel bei einfacher Montage.
Es wurden ausschließlich hochwertige Materialien mit neuem Möbel-Farbkonzept in „Fineline Créme“ (vormals Birke) sowie Vintagelook-Fußböden in „Welsh Pale Oak“ (statt Kirschbaum) und schallgedämpfte Türen verbaut. Die Zimmerschlösser funktionieren mit Kartencodierung und sind bereits auf die Zukunftsvision der Hotellerie „Türen öffnen per Smartphone“ ausgelegt. Näheres zum Launch folgt in den nächsten Wochen.

Jedes Familien-Mehrbettzimmer ist mit sogenannten „Privacy Boards“ ausgestattet, einer Designverblendung der Etagenbetten für mehr Privatsphäre der Gäste. Das Board kommt standardmäßig mit LED-Leselicht, Tablet-Halterung und zwei USB-Anschlüssen. 
Das „Headboard“ der Doppelbetten, sprich der Kopfteil des Bettes, ist genau wie das Privacy Board in stadttypischem Design und hat integrierte LED-Leselichter. 
In den Zimmern ersetzen Sitzhocker in Orange und Mandarine die konventionelle Bestuhlung. 

Das Hotel-Design für Lobby, Rezeption und Frühstückssaal
Das Hotel ist im „A&O: next generation“-Konzept eingerichtet und entspricht damit der neuen Designausrichtung der Kette. Der epoxitharzbeschichtete Boden ist besonders strapazierfähig und im Industriedesign „New York Floor“ gegossen, einer innovativen 3D-Bodenbeschichtungstechnologie. 

Der Wartebereich bietet Sitzinseln als Couch-Elemente, die Leseecke orangefarbene Sofas und der Lounge-Bereich mit Kaffee-Selfservice zusätzliche, bequeme Sessel. Das Mobiliar und die Beleuchtungssysteme sind erstmals in den Farben Orange, Himbeere, Pistazie und Carbon; sie ziehen sich sowohl in der Lobby als auch im lichtdurchfluteten Frühstücksbereich durch. 

Hinzu kommt die Designverblendung im Streifenlook mit Stadtmotiv, die sich im Hotel am Rezeptionstresen, der Bar und dem Frühstücksbuffet wiederfindet. Der Frühstücksraum ist zur optischen Auflockerung neben Dreiertisch-Arrangements auch mit Hochtischen im Barstil ausgestattet und wird mit überdimensionierte Designer „Donut“-Pendellampen in den vier Farbgebungen beleuchtet.

Die Extras 
Der Frühstückssaal ist ebenerdig und hat eine kleine Frühstücksterrasse bei Schönwetter. Gästeküche, Laundry und die Kinderspielecke „Kids‘ Corner befinden sich in der Lobby. Das gesamte Haus ist mit high-speed Wi-Fi ausgestattet. 

Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen auf https://www.aohostels.com/de/kopenhagen/