A&O setzt auf Influencer- und Social Media Marketing

Die Neuausrichtung der Marke A&O plant erstmals festes Etat für eigene Video-Clips und Meinungsmacher auf YouTube, Instagram und Nischenblogs ein.

Facebook bleibt stärkster Online-Kommunikationskanal und erhält pro A&O Hotel seinen eigenen Markenrepräsentanten, der Hotelneuheiten mit schnellem Kundensupport verbindet.

Strategische Influencer Kampagnen 
Das Unternehmen hat ein Werbebudget von bis zu 5.000 Euro pro Influencer eingeplant, die mindestens sechsmal im laufenden Jahr YouTube-Clips, Instagram-Posts oder Blogbeiträge produzieren.
 
„Die klassischen Werbemedien wie TV und Print erreichen unsere Zielgruppen oft nicht mehr. Deshalb streuen wir unsere Brandbotschaften künftig eher mit echten Menschen. Wir setzen auf authentische und unabhängige Multiplikatoren. Das heißt, wir wählen eher mittelgroße Nischen-Vlogger und Blogger mit hohem Follower-Engagement als große Player, die alle 2 Minuten ein neues Produkt in die Kamera halten“, betont Phillip Winter, CMO der A&O-Hotelgruppe.

Im Jahr 2015 startete mit den Lifestyle & Beauty Channels der Schülerin Ema Louise (Deutschland) und den Studentinnen ViktoriaSarina (Österreich) zwei erfolgreiche YouTube-Testläufe, realisiert worden durch die Agenturen ReachHero und Studio71.

Social Media Botschafter aus allen 31 A&Os
A&O besitzt eine englischsprachige Global Page und einen deutschen, polnischen und italienischen Hauptchannel. Hinzu kommen facebook Places zu jedem der aktuell 31 Häuser.

Für ein besseres und schnelleres Handling von Gästeanfragen und Hotelnews schult A&O den Social Media Speaker des jeweiligen Hotels in einem Extra-Kurs. 

Gelehrt werden unter anderem die Basics des geschriebenen Wortes in Customer Relations und das einheitliche Unternehmensleitbild. Bisher wurden Gästeanfragen, Gewinnspiele und die Verbreitung von Produktneuheiten zentral über den Berliner Hauptsitz für alle 35 facebook-Seiten abgewickelt. 

Winter ergänzt: „Der Nutzen für den Gast ist riesig: Das fängt beim leichteren Bearbeiten von Fundsachen im Hotel an über Happy Hour-Posts bis hin zu Verkehrsupdates. Der Zwischenschritt über Berlin entfällt – der Gast spricht direkt mit Hotelmitarbeiter.“

Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen auf https://www.aohostels.com/ 
https://www.facebook.com/aohostelsDE/
https://www.instagram.com/aohostels/
https://www.youtube.com/user/aohostels