A&O Städtetipps 12.07.2016 09:40

Alle Tipps unserer Berlin Insider


Wart ihr schon einmal in Berlin oder wollt die Hauptstadt noch besser kennenlernen? Vielleicht wohnt ihr sogar hier und möchtet gerne noch unbekannte Hotspots entdecken? Auf unserer interaktiven Berlin-Map werdet ihr bestimmt fündig! Zu 12 spannenden Kategorien haben wir uns auf die Suche nach den besten Locations der Stadt gemacht und Berlin-Blogger nach ihren Geheimtipps gefragt. Alle ausgewählten Hotspots und Insidertipps findet ihr samt den wichtigsten Infos im Überblick auf der Karte. Mit der Filterfunktion könnt ihr euch ganz einfach die Kategorien anzeigen lassen, die euch interessieren. Viel Spaß beim Entdecken der Stadt!



Hotspots in Berlin - mehr City-Insights bei A&O HOTELS and HOSTELS





Die Insidertipps zu unseren 12 spannenden Kategorien:







Open Air & Rooftop Hotspots


Klunkerkranich: Neukölln, Karl-Marx-Straße 66 - Neukölln Arcaden (12043)



“Mein erstes Mal im Klunkerkranich: Das Abenteuer beginnt schon bei der Suchen nach dem Eingang, der nur über Fahrstühle zu erreichen ist. Im Fahrstuhl sind Menschen, die so skeptisch gucken, wie ich mich fühle. Die Fahrstuhltüren lassen mich auf ein Parkdeck hinaus. Nur noch die Rampe nach oben laufen, ich bin platt. Der Ausblick haut mich einfach um, genauso wie das Konzept dieses Kulturdachgartens. Hier kann man entspannt mit Freunden zusammensitzen, etwas trinken, eine Kleinigkeit essen, guter Musik lauschen, Kunst betrachten und einfach den Ausblick genießen. Ab und zu finden auch verschiedenste Märkte oder Konzerte im Klunkerkranich statt und jeden Mittwoch kann gemeinsam der Dachgarten gepflegt werden. Für mich ist der Klunkerkranich eine der ungewöhnlichsten Locations der Stadt und immer einen Besuch wert.”
Website: klunkerkranich.de






Nina


Die gebürtige Berlinerin Nina teilt ihre Backleidenschaft auf Törtchen - Made in Berlin. Hier gibt es Rezepte für süße und salzige Backwerke sowie Ninas persönliche Empfehlungen für Cafés in Berlin und der ganzen Welt.
Blog: toertchenmadeinberlin.wordpress.com





Berliner Freiheit Biergarten: Moabit, Alt-Moabit 24 (10559)



"Hier gibt es super leckere (auch vegane) Burger, die immer frisch zubereitet werden. Der Biergarten ist eine kleine Idylle mitten im geschäftigen Moabit und lädt zwischen saftig grünen Bäumen zum Sonnenbaden ein. Extra Punkte gibt’s für das super freundliche Personal, das immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat.“
Website: biergarten-berliner-freiheit.de






Lisa


Als at/least 2012 gegründet wurde, war es noch ein ganz normaler Modeblog. Mittlerweile ist er mehr als das: Lisas Herzensprojekt beschäftigt sich vor allem mit dem Thema Nachhaltigkeit und zeigt auf, wie wir alle etwas verändern können.
Blog: atleastblog.com





Monkey Bar: Charlottenburg, Budapester Straße 40 (10787)



"Die Monkey Bar ist ein grandioser Rooftop Hotspot mit Terrasse und tollem Blick über Berlin. Im urbanen Stil lässt sich beim Ausblick auf den Zoo und das Affengehege ein Drink oder ein Dinner genießen. Nach dem Affengehege wurde die Bar übrigens auch benannt."
Website: 25hours-hotels.com/de/bikini/restaurant/monkey-bar.html






André


Der Fashion- und Lifestyle-Blogger aus Berlin ist 27 Jahre jung. Neben seinen geliebten Katern, die auch Namensgeber für seinen Blog TOMmeetsJERRY sind, gilt seine große Leidenschaft der Mode.
Blog: tommeezjerry.com













Street Food Märkte


Street Food Thursday (Markthalle Neun): Kreuzberg, Eisenbahnstraße 42 (10997)



“Der Street Food Thursday in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg ist für mich einer DER Hotspots in der Hauptstadt. Der Streetfood Markt, der jeden Donnerstagabend seine Toren öffnet, ist ein unglaublich spannendes Event! Als Besucher hat man die einmalige Chance, leckere und besondere Köstlichkeiten aus allen möglichen Regionen der Welt zu probieren. Das Schöne ist: Köche, die sich kein eigenes Restaurant leisten können, dürfen sich hier ihrer Leidenschaft widmen. Ich finde dieses Konzept einfach super! Den Street Food Thursday sollte man unbedingt einmal erlebt haben!”
Website: markthalleneun.de/street-food-thursday






Maike


Auf Maikes Blog Maikikii, benannt nach ihrem eigenen Spitznamen, erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Reisen, Gesundheit, Beauty, Fitness, und Fashion. Die Lifestyle-Bloggerin lässt ihren Gedanken zu verschiedensten Themen freien Lauf und teilt mit ihren Lesern ihre spannenden Reiseerfahrungen.
Blog: maikikii.de





Bite Club: Treptow, Eichenstraße 4 (12435)



“Der Streetfood Markt namens ‘Bite Club’ auf dem Gelände der Arena, direkt am Ufer der Spree, gehört zu meinen liebsten Plätzen bzw. Events in Berlin. Alle 14 Tage darf hier in einzigartiger Atmosphäre geschlemmt, getrunken und getanzt werden. Die Auswahl an den unterschiedlichen Foodtrucks ist eine kulinarische Reise um die ganze Welt!”
Website: biteclub.de






Frieda


Hinter dem Lifestyle-Blog aus und über Berlin steckt Frieda, 28 Jahre alt. Sie ist Fernweh getrieben und verliebt in die schönen Dinge des Lebens. Auf Pretty Days möchte sie Inspiration aus den Bereichen Travel, Fashion, Beauty und Food sammeln und teilen. Für mehr „pretty days“. Für Alle!
Blog: prettydays.de













Außergewöhnliche Partys


SchwuZ: Neukölln, Rollbergstraße 26 (12053)



"In der ehemaligen Kindl-Brauerei in Neukölln befindet sich der Nachtklub SchwuZ, ein beliebtes Zuhause für Berlins Gay Community. Neben regelmäßiger Livemusik, Performances und Themenabenden veranstaltet der Club verschiedene Eventreihen: Ob "London Calling" (Britpop-Indie Nacht), Madonna Party, elektronischer Donnerstag oder die monatliche Party der lokalen Drag Ikone Gloria Viagra – hier ist für jeden bunten Vogel etwas dabei.“
Website: schwuz.de






Adam


Adam ist freier Autor und Reise-Blogger mit Sitz in Berlin, wo er von seinen Städtereisen durch Europa und die Welt berichtet. Seine Themen: Reisetipps, Leben im Ausland, LGBT, Festivals und Nachtleben. Wenn er nicht gerade die coolsten Bars und Clubs erkundet, genießt Adam die lokale Kunst- und Kulturszene.
Blog: travelsofadam.com/city-guides/berlin













Fußballbars


Schalander: Friedrichshain, Bänschstraße 91 (10247)



“Das Schalander, 2009 gegründet, ist eine kleine Hausbrauerei in Friedrichshain, verkehrsgünstig an der Ringbahn, bzw. Frankfurter Allee, gelegen. In der Bundesliga sind hier die Exil-Fans aus Freiburg zu Gast. Ebenso sympathisch wie der Verein aus Baden in der Bundesliga aufgenommen wird, wirkt das Schalander. Süddeutsche Küche mit leckeren Flammkuchen oder einer ordentlichen Portion Käsespätzle schmeicheln dem Gaumen und für die Bierfreunde gibt es schmackhaftes Selbstgebrautes. Auch Weinfreunde kommen hier auf Ihre Kosten. Falls das Spiel im Fernsehen wenig zur Unterhaltung beitragen kann, geht das auch problemlos mit Gesellschaftsspielen, die an der Theke bereitliegen. Bei schönem Wetter gibt es vor der Tür reichlich Platz. Drinnen kann es schon mal etwas gemütlicher werden.”
Website: schalander-berlin.de






Oliver


Oliver Lambrecht bloggt seit 2006 auf dem Schorleblog und twittert als @toco über Musik, Fußball und Befindlichkeiten. Wie so viele hat es ihn vor einigen Jahren nach Berlin verschlagen. Ob er nochmal den Absprung schafft, wird sich zeigen.
Blog: schorleblog.de













Lokale zum Brunchen


SETs: Charlottenburg, Schlüterstraße 36 (10629)



“Das Sets ist eines meiner absoluten Lieblingscafés zum Brunchen. Wer gesundes Frühstück in einer stylischen Umgebung mag, ist hier genau richtig. Das hausgebackene Brot mit den vegetarischen Pasten solltet ihr unbedingt probieren. Neben einer Vielzahl frisch gepresster Säfte gibt es außerdem den besten Matcha-Latte Berlins.”
Website: setsberlin.de






Mai


Sparkle&Sand ist kein gewöhnlicher Modeblog. Mai teilt dort nicht nur ihre Begeisterung für Mode, sondern auch die für gutes Essen und fürs Reisen - mit dem Ziel, ihre Leser zu inspirieren.
Blog: sparkleandsand.com





What do you fancy love?: Charlottenburg, Knesebeckstraße 68/69 (10623)



“Eines meiner liebsten Cafés in Berlin ist das what do you fancy love?. Neben köstlichen Kuchen und Bagels, frisch gepressten Säfte mit charmanten Namen wie Nerdy, Botox Me oder Sex Bomb bietet das wdyfl leckere Müslis wie das Fancy oder Love-Müsli an. Das Interieur ist hipp und lädt zum Verweilen ein. Definitiv ein extraschönes Plätzchen, an dem man mehr als gut in den Tag starten kann. Nicht umsonst gehört das wdyfl zu DEN Hotspots der City-West! Achtung: Am Wochenende ein bisschen Wartezeit einplanen.”
Website: whatdoyoufancylove.de






Romina


Romina ist waschechte Berlinerin. Klar, dass die Hauptstadt auf ihrem Blog extraschoen.wordpress.com eine wichtige Rolle spielt. Hier geht’s um die extraschönen Dinge des Lebens aus Fashion & Lifestyle. Zudem nimmt Romina ihre Leser gerne mit auf Reisen, Events und zu einmaligen Orten.
Blog: extraschoen.wordpress.com





Happy Baristas: Friedrichshain, Neue Bahnhofstraße 32 (10245)



"Ich möchte euch das Happy Baristas in Friedrichshain ans Herz legen. Es ist nur einen Steinwurf vom Ostkreuz entfernt und bietet eine wunderbare und stetig wechselnde Auswahl an Köstlichkeiten. Bei meinem ersten Besuch im Happy Baristas war ich hin und weg, allein schon wegen des mit Liebe zubereiteten Milchkaffees. Als ich wenig später die leckeren ANZAC Biscuits probierte, war es gänzlich um mich geschehen. Dass diese leckeren Ergüsse jedoch keine einmalige Sache waren, zeigt mir der Brunch, der mich jedes Mal aufs Neue überrascht. Nicht nur für den Gaumen ein Schmaus, auch für die Augen."
Website: happybaristas.com






Dana


Als freie Grafikdesignerin bloggt Dana auf auf hello-danane über Inspirationen, das Leben in und um Berlin, Reisen, die Liebe zur Natur und über die kleinen und großen Gefühle, die sich in Kopf und Herz festsetzen.
Blog: danalungmuss.blogspot.de





Zuckerstück: Prenzlauer Berg, Schivelbeiner Straße 7 (10439)



“Selbstgebackene Brötchen, Pfannkuchen mit frischer hausgemachter Marmelade und ein mit viel Liebe angerichtetes Rührei - mit solch einem Frühstück startet man doch wirklich gern in den Tag. Neben den köstlichen Frühstücksvariationen bietet das kleine, aber wirklich feine ‘Zuckerstück’ im Prenzlauer Berg alles, was man für einen süßen Schlemmertag benötigt. Für einen Kaffeeklatsch mit lieben Freunden bei hausgemachten Käsekuchen hat ja sicherlich niemand etwas einzuwenden, nicht wahr? Eine Reservierung ist jedoch - vor allem am Wochenende - gern gesehen, da das kleine Café nur über wenige Plätze verfügt. Bei der gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre fühlt man sich sofort heimisch und genießt die duftenden Leckereien, die auf Etageren und in kleinen Gläschen angerichtet werden. Da schlägt das Foodie-Herz sofort höher.”
Website: zuckerstueck-berlin.de






Sarah


Auf ihrem Blog Alles und Anderes schreibt Sarah mit viel Liebe zum Detail über leckere Rezepte und schöne DIY-Ideen, die zum Nachmachen inspirieren. Hier lebt die Bloggerin aus Berlin all ihre Leidenschaften in vollen Zügen aus und genießt es, mit ihren Ideen die Leser zu begeistern.
Blog: allesundanderes.de













Flohmarkt & Second Hand


Mauerpark: Mitte, Bernauer Straße 63-64 (13355)



“Auch wenn es mittlerweile schon in jedem Reiseführer steht und längst kein Geheimtipp mehr ist, wird der allsonntägliche Flohmarkt am Mauerpark immer mein Favorit sein. Dort ist einfach für jeden etwas dabei, ob kleine Berliner Labels, die dort ihre Karriere starten, der übliche Trödel (ebenso wie Secondhand) oder ausgefallenes Streetfood - hier ist einfach alles möglich. Zugegeben, wer keine Menschenmassen mag, ist dort fehl am Platz, aber ich mag diesen Festival Vibe, den man dabei jedes Mal spürt. Denn Flohmarkt und Karaoke sind quasi das Must-have-Duo für einen Sonntag in Berlin. Low Budget, dafür mit ganz viel Charme. Während man sich nämlich durch die einzelnen Stände schiebt, hört man von nebenan schon lautes Gejubel und Gelächter - Karaoke hat begonnen. Die Darsteller kommen aus allen Ecken der Welt, machen immer eine wunderbare Show und haben mir schon so manchen Sonntag gerettet. Holt euch ein gekühltes Bier aus dem Späti, setzt euch in die kleine ‘Arena’ im Mauerpark, lauscht den Gesängen des Publikums und genießt den Blick über die Stadt (oder den Sonnenuntergang).”
Website: flohmarktimmauerpark.de






Claudetta


Do-it-yourself-Bloggerin Claudetta verrät euch auf ihrem Blog tolle Ideen zum Selbermachen – für Geschenke, fürs Zuhause und für eigentlich alles, was mit dem Thema Wohnen zu tun hat. Der selbst ernannte Kaffeejunkie gibt zudem ihre Lieblingsrestaurants und -cafés sowie ausgewählte Rezepte preis.
Blog: doitbutdoitnow.blogspot.de





Trödelmarkt Arkonaplatz: Mitte, Arkonaplatz (10435)



“Ganz in der Nähe des sehr bekannten Flohmarkts am Mauerpark gibt es einen kleinen, feinen und etwas versteckten Flohmarkt, der ein echter Geheimtipp ist: Der Trödelmarkt am Arkonaplatz! Dort verkaufen neben den üblichen Händlern für alte Möbel auch solche, die echte DDR-Ware im Angebot haben und Privatfamilien, die Spielzeug, Bücher und Klamotten anbieten. Wir lieben diesen Trödelmarkt, weil man hier wirkliche Kuriositäten finden kann, der Platz aber nicht zu überfüllt mit Besuchern ist, dass man sich durch die Gassen kämpfen müsste. Hinterher in eins der umliegenden Cafés oder auf den direkt angrenzenden Kinderspielplatz!”
Website: troedelmarkt-arkonaplatz.de






Danielle und Snowqueen


Die beiden Autorinnen und Mütter aus Berlin beschäftigen sich auf ihrem Blog mit allen Themen rund ums Kinderhaben und Elternsein. Die Erziehung und Entwicklung der Kleinen spielen ebenso eine Rolle wie gesunde Ernährung und Anregungen für altersgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten.
Blog: gewuenschtestes-wunschkind.de













Vegane Hotspots


Holy Flat: Neukölln, Lenaustraße 10 (12047)



“Das Holy Flat hat im Frühjahr 2016 eröffnet und ist ein sehr liebevoll eingerichtetes Café. Auf dem Menü: hausgemachte vegane und vegetarische Flat Breads, Wraps und Bowls. Es ist überhaupt nicht weit weg von unserem “Home-Studio” Peace Yoga, wo Dana auch unterrichtet. Nach der Yogaklasse gehen wir dorthin für eine Schüssel wunderschön angerichtetes buntes Essen und sind einfach nur glücklich.”
Website: fb.me/holyflat/timeline






Dana und Ulrike


Auf ihrem Blog Alles und Anderes schreibt Sarah mit viel Liebe zum Detail über leckere Rezepte und schöne DIY-Ideen, die zum Nachmachen inspirieren. Hier lebt die Bloggerin aus Berlin all ihre Leidenschaften in vollen Zügen aus und genießt es, mit ihren Ideen die Leser zu begeistern.
Blog: daysofyoga.de





Café Vux: Neukölln, Wipperstraße 14 (12055)



“Super-leckere Torten, Kuchen, leckeres Frühstück und Smoothies! Und das Beste: alles ist vegan, hausgemacht und frisch - absolut zu empfehlen! Kleine Details spielen eine wichtige Rolle, so gibt’s den Biokaffee oder die Trinkschokolade auf Wunsch mit Lavendelsirup oder etwas Chili. Ob im Sommer oder im Winter, es gibt (meistens) genügend Platz - sowohl draußen als auch drinnen.”
Website: vux-berlin.com






Sonja


Auf Babyccino Berlin findet man alles rund um einen grün-bunten Familienalltag, von ökologischem Spielzeug und Interieur, über nachhaltige Shops und Labels, bis hin zum Upcycling "Frickel-Freitag". Vegetarische Speisepläne und tolle Kinderbücher kann man dort ebenso entdecken wie ganz aktuell ein Schwangerschaftstagebuch.
Blog: babyccinoberlin.com













Kunst for free


RAW Gelände: Friedrichshain, Revaler Straße 99 (10245)





“Das Herz der Clubszene in Berlin schlägt momentan in Neukölln, Kreuzberg und Friedrichshain. Insbesondere um die Oberbaumbrücke gibt es jede Menge Bars, Clubs und Konzertsäle. Aber keine bieten so viel Streetart wie das RAW Gelände in der Nähe der Revaler Straße und um den S- und U-Bahnhof Warschauer Straße. Das Gelände, das unter anderem auch das Astra und URBAN SPREE beherbergt, ist ein extrem ausdrucksstarker Ort, der sich immer noch der Gentrifizierung Berlins widersetzt. Das RAW Gelände bietet Ausstellungen, Kunstateliers und einen großen Kunstpark.

An den Wänden finden sich zahlreiche Bilder bekannter Streetart-Künstler. Auch talentierte Straßenmusiker spielen immer wieder um die Warschauer Straße herum und sorgen für eine Laissez-Faire Stimmung zwischen Kreuzberg und Friedrichshain. Wer einen besonderen Stil der Berliner Street Art kennen lernen möchte, der hält nach der Kunst von Mentalgassi Ausschau, die insbesondere Flaschencontainer, Zäune und Flächen mit großformatigen Papierprints bekleben. Viel Spaß in Berlin - und PS: die besten Konzert- und Ausgehtipps findet ihr auf indieberlin.de - auch auf Englisch!”
Website: fb.me/RAW-Gelände-266763380151318







Mia


Indieberlin ist ein Blog und ein digitales Magazin, das sich mit seinem Netzwerk für die Kultur und Subkultur in Berlin stark macht: Musik, Kunst, Fashion und Lifestyle. Aber auch Booking, Events und Artist Promotion.
Blog: indieberlin.de





Tristan Eaton: Prenzlauer Berg, Am Friedrichshain 33 (10407)



"Mein liebstes Streetart-Mural befindet sich Am Friedrichshain 33 in Prenzlauer Berg. Dort hat der bekannte Streetart-Künstler Tristan Eaton eine ganze Häuserwand mit einem Frauenbild in seinem unverkennbaren Stil verschönert. Vorlage dafür war das Kinoposter aus den 50er Jahren zum Film 'Attack of 50 Women'."
Website: tristaneaton.net






Angel of Berlin


Angel of Berlin bezeichnet sich selbst als hyperaktive Perfektionistin mit akutem Zeitmangel, als Foodie, Instagram- und Pinterest-Junkie, Designfreak, Travel-Addict und KonMari-Konvert. Gemeinsam mit ihrem Lieblingsmann wohnt sie in einem Altbau-Traum in Berlin. Ihr Lebensmotto liegt irgendwo zwischen YOLO, ‘Everything happens for a reason’ und ‘Enjoy the small things’.
Blog: http://www.theninaedition.de/













Outdoor & Watersports


Volkspark Friedrichshain: Friedrichshain, Am Friedrichshain 1 (10249)



“Auch in diesem Jahr ist für uns der Volkspark Friedrichshain wieder der angesagteste Hotspot Berlins in Sachen Outdoor Sport. Ein urbaner Mikrokosmos, der seinesgleichen sucht! Ob nun Erholungsareal für Jung und Alt, Projektionsfläche für Hedonisten, place to be, Grillplatz oder eben als die vielfältigste Open-Air Sports Location der Stadt - der Volkspark Friedrichshain lässt keine Wünsche offen!”
Website: citybootcamp.de/de/berlin.html






Paul


Auf ihrem Blog Alles und Anderes schreibt Sarah mit viel Liebe zum Detail über leckere Rezepte und schöne DIY-Ideen, die zum Nachmachen inspirieren. Hier lebt die Bloggerin aus Berlin all ihre Leidenschaften in vollen Zügen aus und genießt es, mit ihren Ideen die Leser zu begeistern.
Blog: my-sportblog-berlin.me






Laufstrecke durch Mitte: Mitte, Hackescher Markt (10178)



“Meine Lieblingslaufstrecke ist auch gleichzeitig eine kleine Sightseeing-Tour durch Berlin Mitte. Ich persönlich mag diese Strecke sehr, besonders im Sommer. Am Hackeschen Markt wird gestartet und dann läuft man ganz entspannt an vielen schönen Attraktionen vorbei. Zum Beispiel an der Museumsinsel vorbei zum Regierungsviertel. Danach kommt ein wenig Grün, da man durch einen Teil des Tiergartens hindurchläuft und schließlich auf der anderen Seite der Spree wieder herauskommt - und dann geht es auch schon wieder zurück Richtung Hackescher Markt. Die Strecke ist insgesamt ca. 8 km lang und man kann sogar noch ein paar Treppenläufe oder -workouts einbauen (z.B. im Regierungsviertel). Auch kann man die Strecke beliebig kürzen oder verlängern: Einfach schon früher über eine andere Brücke zurück Richtung Hackescher Markt oder eine größere Runde durch den Tiergarten laufen.”
Website: hackeschermarktberlin.de






Julia


Julia ist ausgebildete Yoga-, Mental und Fitnesstrainerin. Auf ihrem JogBlog schreibt sie über alles, was ihr hilft, sich ausgeglichen, glücklich oder einfach nur wohl in ihrer Haut zu fühlen. Dabei schreibt sie locker und fröhlich über die neusten Fitnesstrends und Ernährung.
Blog: derjogblog.com













Die besten Burger


The Bird: Prenzlauer Berg (Pankow), Am Falkplatz 5 (10437)



"Für mich gibt es den besten Burger der Stadt eindeutig bei ‘The Bird’. Das Fleisch ist bestes Steak-Fleisch, das durch den Fleischwolf gedreht wird, und ist so dick, dass es in außergewöhnlich vielen Garstufen gebraten werden kann. Einmal Bird, nie wieder ein anderer Burger. Eine Reservierung einige Tage im Voraus ist Pflicht."
Website: thebirdinberlin.com






Romi


Romi ist gebürtige Karlsruherin, lebt allerdings bereits seit einigen Jahren in Berlin. Auf ihrem Blog romistyle beschäftigt sie sich seit über 5 Jahren mit den Themen Fashion und Styling, aber auch mit Beautythemen wie Haaren und Makeup.
Blog: romistyle.de





Burgerbüro: Köpenick, Bahnhofstraße 32-38 (12555)



„Den besten Burger gibt es meiner Meinung nach im Burgerbüro in Köpenick. Wie aus dem richtigen Bürgeramt bekannt, muss hier eine Nummer gezogen und ein Antrag ausgefüllt werden. Allerdings bekommt man deutlich schneller und kostengünstiger ein befriedigendes Ergebnis: Einen unheimlich köstlichen Burger mit Süßkartoffelpommes! So richtiges Herzfutter!"
Website: berlin.redo-burgerbuero.de






Björn


Kochen und backen, selber genießen und anderen Freude bereiten – das sind die Leidenschaften von Björn Valentin aus Berlin. Seine Küchenexperimente und Glücksmomente zeigt er seit 2011 auf seinem Food Blog Herzfutter. Der Name ist Programm: Es gibt Futter fürs Herz mit reichlich Butter, Karamell, Schokolade und allem, was glücklich macht.
Blog: herzfutter.net





Schillerburger: Schöneberg, Akazienstraße 2 (10823)



“Ihr seid in Berlin unterwegs und habt Bock auf den besten Burger? An sagenhaften 9 (!) verschiedenen Standorten in den Szene-Kiezen Berlins habt ihr dafür die Möglichkeit und zwar beim Schiller Burger! Richtig gute Sachen sollte man ja nicht an die große Glocke hängen - in diesem Falle aber schon, denn: Der Name ist Programm. Alle Burger beim Schiller Burger sind nach Romanen von Monsieur Friedrich Schiller persönlich benannt, unter anderem auch „Die Glocke“. Na, klingelt‘s? Dann nichts wie los und ab zum Schiller Burger. Meine persönliche Empfehlung: Einen Don Carlos mit extra Halloumi und Süßkartoffel Pommes. Mehr Hipster geht einfach nicht.”
Website: schillerburger.com






Miriam


Die Berlinerin Miriam bloggt seit 2008 auf Electrofairy über dieses und jenes - hauptsächlich beschäftigt sie sich aber mit der Fotografie. Seit 2016 ist sie auch mit Youtube-Videos ganz groß dabei.
Blog: electrofairy.de





Berlinburger International: Neukölln, Pannierstraße 5 (12047)



“Wer auf der Suche nach dem besten Burger der Stadt ist, sollte sich auf direktem Weg zum Berlinburger International begeben. Das BBI im Herzen des Szeneviertels Neukölln bereitet frische und außergewöhnliche Burger zu, die so groß sind, dass das Essen zur Kunst wird. Aber so macht es erst richtig Spaß, denn ein Kriterium für einen guten Burger ist nun mal, dass die Hände nicht sauber bleiben. Und die Krönung des Ganzen für die Nostalgiker unter euch: Während ihr wartet, könnt ihr Mario Brothers auf dem alten Nintendo spielen!”
Website: berlinburgerinternational.com






Linda und Janina


Jäger und Sammler ist ein Food- und Travel-Blog mit Fokus auf kulinarischen Abenteuern in Berlin, München und dem Rest der Welt. Janina und Linda haben ihre Leidenschaft zur Berufung gemacht und sind für euch immer auf der Suche nach besonderen Geschmackserlebnissen.
Blog: jaegerundsammlerblog.com













Nur in Berlin


Tempelhofer Feld: Tempelhof, Tempelhofer Damm 90 (12101)



"Mit jedem Berlinbesuch freue ich mich auf das so besondere Tempelhofer Feld. Auf die Landebahn des alten Flughafens kann man einfach so drauf, die Weite und das Gefühl von Freiheit dort sind einfach unbezahlbar. Am liebsten fahre ich dann mit dem Longboard die Landebahn entlang, beobachte die vielen Menschen beim Grillen, Fußballspielen oder Skaten. Am schönsten ist das alles natürlich im Sommer und bei Sonnenuntergang!"
Website: thf-berlin.de






Merle


Auf ihrem Blog aboutmerle schreibt die Lifestyle-Bloggerin über alles, was sie bewegt, interessiert, beeindruckt und beschäftigt. Photography, Lifestyle und Exploring sind dabei ihre liebsten Themen.
Blog: aboutmerle.de













Chillen & Grillen


Fritz-Schloß-Park: Moabit, Rathenower Straße 14 (10559)



“Den größten Park in Moabit kennen viele nur als Grünfläche hinter dem Vabali Spa. Zu Unrecht! Das ehemalige Militärgelände, das nach dem Krieg für Erholungssuchende umgestaltet wurde, ist nicht überlaufen und hat einen Sport-Rundweg sowie hübsch gestaltete Erholungsflächen mit Sonnenliegen zu bieten. Sogar einen kleinen Kletterpfad gibt es. Und wer Tiere liebt, schaut entweder auf der umzäunten Hundewiese vorbei oder besucht den Moabiter Kinder-Hof mit seinem Kaninchenstall.”
Website: moabitonline.de/19085






Evi


QIEZ ist ein Berliner Stadtteilportal, das dich online mit vielen Infos zu Lieblingsorten, Neueröffnungen und dem Geschehen vor deiner Haustür versorgt. Evi und das Team lieben jeden Kiez und haben täglich spannende Geschichten aus der ganzen Stadt im Gepäck.
Blog: qiez.de





Tierpark in Berlin: Friedrichsfelde, Am Tierpark 125 (10319)



„Wer in Berlin Urlaub macht, sollte unbedingt in den Zoo, den Tierpark, das Aquarium oder das Sealife gehen. Durch die Teilungsgeschichte der Stadt gibt es neben dem Zoo im Westen auch noch den Tierpark im Osten. Beide sind völlig unterschiedlich aufgebaut und erkundbar. Während man im Zoo von Gehege zu Gehege fällt (weil sehr dicht) kann man den Tierparkbesuch auch als Tagesausflug einplanen und dort auf Wiesen und der weitläufigen Parklandschaft entspannt verweilen.
Website: tierpark-berlin.de/de






Alu und Konsti


QHier schreibt ein Elternpaar gemeinsam über das wahre, wundervolle, bunte und chaotische Leben mit Kindern. Alu arbeitet, schreibt und spricht viel. Konsti arbeitet, schreibt an seinem Doktor und fotografiert viel. Die ganze Familie interessiert sich für Kunst, Mode, Bücher, Berlin und Spielen.
Blog: grossekoepfe.de





Körnerpark: Neukölln, Schierker Straße 8 (12051)



“Unser Tipp, der Körnerpark, befindet sich ganz versteckt inmitten des turbulenten Neukölln und ist ein besonderes kleines Juwel für die tägliche Auszeit. Früher als Kiesgrube genutzt, liegt der Park tiefer als das umliegende Straßenniveau – deshalb fühlt man sich hier von der Außenwelt abgeschirmt und es lässt sich auf der Liegewiese super entspannen. Als kleine Ausgabe eines Schlossparks ist der Garten im Stil des Neobarock erbaut und erinnert mit seinen Wasserspielen und der Orangerie an vergangene Zeiten. “
Website: körnerpark.de






Nadine und Carolin


Auf ihrem Blog Stille Ecken in Berlin berichten Nadine und Carolin über Orte mitten in Berlin, an denen man zur Ruhe kommen und sich vom Alltag erholen kann. Unentdeckte Winkel, verlassene Plätze oder auch besonders chillige Cafés, Restaurants und Museen: All dies sind Oasen der Ruhe, die zum Wohlfühlen, Genießen und Träumen einladen.
Blog: stille-ecken-in-berlin.de






An dieser Stelle einen großen Dank an unsere Blogger für ihre Berliner Insider Tipps!




Mein Kommentar

NAME *
E-MAIL-ADRESSE *
KOMMENTAR