A&O edYOUtain 02.02.2016 16:20
Einmal im Jahr, versammeln sich alle neuen Azubis aus ganz A&O-Land, um sich in großer Runde auszutauschen und einander kennen zu lernen. So auch in diesem Jahr. Unsere Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit Alina, hat die Kamera für euch mitgenommen und für euch berichtet.
[ mehr ]

A&O edYOUtain 25.11.2013 13:03
Buchrelease Shotgun LovesongsUnsere Freunde von Klett Cotta haben ein neues Buch gegen den Winter Blues veröffentlicht, dass wir euch wärmstens empfehlen können: Das Meisterwerk "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler!

"Drei Hochzeiten, zwei Scheidungen, ein Beinschuss und Lieder von der Liebe"

  Impressionen © Klett-Cotta VerlagJa, das abendliche Dunkel holt uns im Büro jetzt schon 16:17 Uhr ein - viel, viel Zeit zum "zu Hause ins Sofa kuscheln", zum Kochen, zum Leute auf einen Glühwein einladen, zum Weihnachtsgeschenke suchen und... genau: zum LESEN! Aber selbstverständlich wollen wir euch aus euren Nestern locken, damit ihr nicht komplett eingemummelt in euren Fleece-Decken überwintert. ❅ Die Winterzeit ist super romantisch für Städtereisen ❅ Deswegen haben wir "Shotgun Lovesongs" Leseproben in all unseren A&O Hotels und Hostels in Deutschland ausliegen. Darin findet ihr neben einem Auszug aus dem Buch auch ein kleines Gewinnspiel.
Impressionen © Klett-Cotta Verlag»Wie heißt der Erzähler des 1. Kapitels von Shotgun Lovesongs?«
Kleiner Tipp: Der Name wird bei der Widmung erwähnt. :-) Schreibt uns eine Mail an aobutler@klett-cotta.biz mit der richtigen Antwort, Betreff "Gewinnspiel Butler" und gewinnt: 1. Preis: Eine A&O TO GO Gutscheinbox für 2 Pesonen für 2 Nächte inklusive Frühstück (im Wert von 119,-€) 2. und 3. Preis: Je ein Bellestristik-Buchpaket Das erste Kapitel könnt ihr weiter unten Probe lesen und wem das gefallen hat, Augen auf! Denn die Leseproben liegen auch in jeder A&O Bibliothek und im Lobbybereich aus.

Impressionen © Klett-Cotta VerlagHier gibt's eine kurze Zusammenfassung der Story:

Fünf Freunde aus einer Kleinstadt im Norden der USA. Durchs Schicksal auseinander getrieben, lebt in allen die Sehnsucht nach der Nähe, die sie einst verband. Ein sentimentaler, kraftvoller Roman, der vielstimmig von den großen Themen Freundschaft, Heimat und Liebe erzählt. Klingt gut, oder? Einfach ein perfekter Winterroman! Und Ihr Lieben, der Soundtrack, sag ich euch, ist grandios: www.shotgun-lovesongs.de/horprobe  → Endlich ein Buch mit passender, musikalischer Untermalung während des Lesens! Also, unsere Redaktion ist begeistert! Viel Spaß beim Probelesen und Daumen gedrückt, dass ihr unsere Übernachtungsbox oder das Buchpaket gewinnt! Eure Maike _____________________________________________________________________________________________________________________

Teilnahme-Infos:

  • Das Gewinnspiel startet am 25.11.2013, Teilnahmeschluss ist der 31.01.2014.
  • Teilnehmer ab 18 Jahre; ausgeschlossen sind Mitarbeiter beteiligter Unternehmen.
  • Nur eine Antwort pro Teilnehmer gültig.
  • Unter allen Teilnehmern, die die korrekte Antwort als Kommentar nennen, werden am 01.02.2014 die oben genannte Preise verlost.
  • Die Gewinner werden per Los ermittelt und schriftlich per E-Mail benachrichtigt.
  • Sollten sich die Gewinner nicht 48 Stunden nach der Gewinn-Benachrichtigung bei A&O/Klett Cotta gemeldet haben, wird der Gewinn erneut verlost.
  • Die A&O HOTELS und HOSTELS übernehmen keine Garantie für den Versand der Bellestristik-Reihe.
  • Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Es ist keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
[ mehr ]

A&O edYOUtain 08.11.2013 03:00
© Maike RummichEin Beitrag, der sowohl den Hobbyköchen und kochfaulen Städtereisenden aus der Seele spricht! Ja, wer kennt das nicht auf Reisen? Der Städtetrip ist super, das ganze Snacking von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit verteilt theoretisch auch klasse, aber so richtig glücklich macht das „Suche-und-Finde“-Essenspiel auch nicht.
[ mehr ]

A&O edYOUtain 19.04.2013 16:49
A&O feiert tolle Klimawerte! A&O lässt seine Hotels und Hostels bereits seit 2011 von der unabhängigen und führenden Organisation Viabono auf seine Nachhaltigkeit prüfen und zertifizieren.

Umso stolzer sind wir, dass wir in dieser Woche ein weiteres Hotel und Hostel im Club der umwelt- und klimafreundlichen Jugendunterkünfte zählen können: das A&O Nürnberg Hauptbahnhof!

Auszeichnung A&O Nürnberg HauptbahnhofDas Haus hat sich einem intensiven und genauen CO2-Emissionscheck unterzogen. Anhand dieses Prüfverfahrens wird die Klimawirkung von menschlicher Aktivität gemessen. Der Viabono CO2-Hotel-Rechner hat das A&O Nürnberg demnach bei einem durchschnittlichen Wert von 6,56kg/ CO2 pro Übernachtung in die Klimaeffizienzklasse B eingestuft. Ein super Ergebnis für die Mitarbeiter vor Ort und die Hostelkette insgesamt! Im Vergleich zum CO2-Durchschnittswert aller A&O Häuser (8,96 kg CO2/ Übernachtung) kann sich das A&O Nürnberg durchaus sehen lassen. Dieser Wert der Kategorie Jugendunterkünfte ist nämlich 3mal geringer als in anderen 2** und 3*** Sterne Hotels. Dort liegt der Mittelwert bei rund 26 kg CO2/ Übernachtung. Natürlich haben wir den Anspruch so transparent wie möglich zu sein. Deswegen haben wir euch zur Übersicht die einzeln bewerteten Komponenten zusammengestellt. Die grün markierten Felder in der Vergleichspalte bedeuten, dass die Emissionswerte des A&O Nürnberg in diesem Bereich besser sind als der Durchschnitt. Im rot markierten Feld haben wir noch Optimierungspotenzial. Vergleich der Verbrauchswerte des CO2-Fußabdruckes CO2 Fußabdruck

Wie kommen diese guten Werte zustande, werdet ihr euch fragen?

Ganz easy - Wir geben einfach unser Bestes den Nachhaltigkeitsgedanken sowohl nach außen (also unsere junge Zielgruppe in den Hostels) und nach innen (Mitarbeiter/Azubis) zu transportieren. Wie das im Einzelnen aussieht, zeigen wir euch jetzt:
Immobilien-Checklist:
zertifiziert durch Viabono
Für die Wahl neuer Hostels bedeutet das immer eine hohe Flächeneffizienz durch Mehrbettzimmer, den Verzicht auf einen Restaurantbetrieb und Wellnessbereich, was immer ein sehr gutes Ergebnis beim Errechnen des CO2-Fußabdrucks erzielt. Unsere Mitarbeiter kommen fast ausschließlich mit Fahrrad & ÖPNV zur Arbeit & haben die Möglichkeit an Laufrunden und von A&O geförderten, sozialen Projekten teilzunehmen.
In den Hostels:
Wir haben einen Eco-Standard eingeführt, der dafür sorgt, dass alle Bauwerke über einen umfassenden Vollwärmeschutz verfügen. A&O verwendet nur Energiesparlampen. Sogenannte Perlatoren in allen Duschen sorgen für eine vermehrte Luftvermischung mit dem Wasser, sodass der
CO2OL zertifiziert
Wasserverbrauch um ein Drittel gesenkt wurde. Alle Häuser innerhalb Deutschlands beziehen Ökostrom von PCC & unterziehen sich des CO2-Emissionschecks von Viabono und CO2OL. Auf den Zimmern gibt es keine Werbung in Form von Papier oder Plastik.
Unsere jungen Gäste (Schüler, Backpacker):
Wir ermutigen unsere Gäste zur Mülltrennung dank unseres gut funktionierenden Abfallmanagements. Außerdem haben wir ein Pfandflaschensystem für unsere Gäste entwickelt, um Plastikmüll einzudämmen. Daneben haben wir einen Book-Swap (tausche ausgelesenes Buch gegen ein anderes), Fahrradverleih und Top-Lage zu öffentlichen Verkehrsmitteln, sodass auch unsere Gäste ihren Co2-Fußabdruck minimieren können.
Pssst: A&O ist übrigens die erste deutsche Hostelkette, die ihren ökologischen Fußabdruck hat berechnen lassen. Da schlägt unser Öko-Herz höher!
Wir sind gespannt auf eure Meinung! Habt ihr vielleicht noch etwas, das wir besser machen können oder ist euch eines unserer A&O's besonders positiv aufgefallen in Sachen Umweltverträglichkeit? Her mit euren Anregungen unter feedback@aohostels.com!
[ mehr ]

A&O edYOUtain 28.01.2013 17:35

edYOU...was?! Wir zeigen euch, was wir uns da Feines für Euch ausgedacht haben und wer könnte das besser als einer der Pioniere! Viel Spaß beim Lesen...  

Die ganze Wahrheit über edYOUtain!

Also, ich weiß ja nicht wie's bei euch zu Hause abläuft, aber meine Eltern betonen ja gelegentlich gerne mal wie toll damals doch alles war. Mir flattern bei der Vorstellung daran bunte Schlaghosen mit Batikmustern und schiefe Gitarrenklänge in einer 70er Jahre-Hostelküche entgegen. Ja, sollen sie reden. Finde ich auch gut so. Nur machen wir’s bei A&O besser! Ob du nun mit spacigem Business-Rollkoffer oder Backpack bei uns eincheckst, ist uns völlig gleich. Das good old Hostelfeeling 2.0 reloaded bekommst du bei uns definitiv! „ edYOUtain“ nennt sich der Spaß und kombiniert cooles Entertainment mit Education-Aspekten (davon kannst du dann beim nächsten Kaffeeklatsch Mutti erzählen, die wird sich freuen). Torsten, unser Prachtexemplar von einem A&O-Hostelmanager, hat uns Rede und Antwort gestanden und erklärt dir genau, worauf du dich bei edYOUtain freuen kannst! Maike (M): So, nun schieß los - Was ist edYOUtain eigentlich? Torsten Loos (TL): In erster Hinsicht Spaß für unsere Gäste! Also verschiedene unterhaltsame und bildende Komponenten, die für mehr Gemeinschaftssinn und gemütliches Hostelfeeling sorgen sollen. Aber eigentlich geht es um mehr. Denn anders als in Hotels sollen die Gäste nicht auf ihren Zimmern vor ihren Fernsehern vereinsamen, sondern sich einfach entspannt in die Lobby und Bar setzen können, um Leute kennenzulernen, sich auszutauschen und dabei das Gefühl haben Teil einer reiselustigen Familie zu sein. Dafür müssen natürlich Möglichkeiten geschaffen werden. Und genau darum haben wir uns die letzte Zeit gekümmert, nämlich die Ideen auf einem Blatt Papier wirklich umzusetzen. M: Für wen ist edYOUtain gedacht? Backpacker, Schulklassen, Familien, Business-Reisende? TL: Prinzipiell für alle, das ist absolut unbegrenzt. A&O hat sich mit Absicht nicht auf eine bestimmte Richtung festgelegt, unser Leitmotiv ist ja „günstig, zentral gelegen und für alle“. D.h. neben den offensichtlich jungen Gästen schätzen auch ältere Leute das jugendliche Flair und machen mit. Familien wiederum freut es, dass die Kleinen sich in der Kids Corner austoben und herumrennen können. M: Wie kommt das EdYOUtain-Konzept bei den Reisenden an? TL: Super! Wir führen diese Komponenten, von denen ich sprach, ja wirklich step by step ein. Der 1. Schritt war das Malbuch für Kinder mit einer eigens entwickelten A&O-Story, das kommt bei den Familien super gut an. Die PhotoFunbox, die es seit kurzem bei uns gibt, wird auch unglaublich gut angenommen. Wenn sich das erst einmal im Hostel herumgesprochen hat, passiert es, dass man dafür auch schon mal Schlange steht. Es ist einfach ein super Souvenir von der Stadt und kostet überhaupt nichts! Das ist ja der Gedanke dahinter: Man übernachtet günstig und will nicht zusätzlich sämtliche Entertainment-Möglichkeiten bezahlen müssen. Unsere Karaoke- und Wii-Abende sind deshalb auch völlig gratis. Zu finden sind die Sachen ganz easy, wir stellen alle Sachen immer präsent in die Gemeinschaftsbereiche. M: Ich habe bei euch auch eine A&O Bibliothek entdeckt. Wird die denn genutzt? TL: Na logo! Man sieht da immer Leute vor stehen und zum Schmökern ins Sofa setzen. Ein Buch in der Hand nimmt die erste Hemmung sich vielleicht irgendwo allein dazuzusetzen, Gespräche darüber können sich entwickeln und zum Entspannen reicht es allemal! M: Funktioniert das auch als „Book Swap“? TL: Ja, vor allem den Backpackern ist das Prinzip „Tausche ein gelesenes gegen ein anderes Buch“ bekannt und gerade da besonders beliebt. Wenn jemand ein Buch unbedingt auslesen möchte trotz Abreise am nächsten Morgen, darf er oder sie es natürlich mitnehmen. M: Ein Teilgebiet ist ja auch Social Media. Welche Rolle spielt das für euer Hostel? TL: Ich muss gestehen, ich persönlich habe dazu keine große Beziehung (Anm. d. Red.: Torsten lacht und fühlt sich plötzlich sehr alt), aber für unsere Gäste hat es eine super wichtige Bedeutung. Man merkt das ja sofort an der Rezeption, denn das Erste, wonach die Jungs und Mädels fragen, ist das WiFi-Passwort. Und wenn man mal drauf achtet, ist der erste Gang meist zu Social Networks wie Facebook. M: Glaubst du, dass das „alte Hostelfeeling“ durch EdYOUtain wieder mehr ins Leben geholt wird? TL: Unbedingt! edyoutain trägt dazu bei, gerade bei A&O-Häusern, die nicht mehr so „hostel like“ sind wie wir hier im F’hain, mehr soziale Nähe zu schaffen und dieser gängigen Unart von Hotelbetreibern, Leute mit einer Glotze im Zimmer abzuspeisen, den Garaus zu machen. Das Schöne daran ist, dass das alles von sich aus passiert und wir gar nicht mehr viel machen müssen. Die Leute haben so eine Lust drauf die Sachen zu entdecken. Das ist ein echter Selbstläufer. Also definitiv, edYOUtain ist ein Riesenschritt in diese Richtung! M: Wie sollen eigentlich die Message Boards funktionieren? TL: Eigentlich ganz simpel. Du schreibst deine Message drauf, z.B. „Hat wer Lust vor dem Frühstück joggen zu gehen? Dann triff mich an der Rezeption um 7 Uhr.“  Noch deinen Namen und das Datum vielleicht und dann kannst du schauen, ob wer drauf antwortet. Zukünftig soll das Ganze auch „halb-online“ funktionieren. Wenn die Technik stimmt, wird eine Kamera deine Nachricht auf die A&O-Website projizieren, sodass mehr Leute sie sehen und darauf antworten können. Wir geben dem Ganzen momentan kreativen Freiraum. Wenn sich jemand künstlerisch austoben möchte, begrüßen wir auch das. M: Klingt alles sehr cool. Hab Dank für deine Zeit! Hey, wollen wir noch ein Foto in der PhotoFun Box machen? TL: Ja, klar! (Anmerkung der Redaktion: Sucht uns oben im Bild!)
[ mehr ]